„Die Wächter des Reinheitsgebotes“

Bayerische Brauer im Porträt

Fotoausstellung Wächter des Reinheitsgebots

Viele interessierte Besucher zur Ausstellungseröffnung „Wächter des Reinheitsgebots“ (Foto: Bayerischer Brauerbund e.V.)

München. Mit der liebevoll und ausdrucksstark inszenierten Fotoausstellung „Die Wächter des Reinheitsgebotes“ eröffnete der Bayerische Brauerbund den Reigen der Festveranstaltungen aus Anlass des 500. Geburtstages des Bayerischen Reinheitsgebotes, den die heimische Brauwirtschaft heuer feiert.

Zur festlichen Vernissage in der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe konnte der Präsident des Bayerischen Brauerbundes, Friedrich Düll, Inhaber der Privatbrauerei Düll im unterfränkischen Volkach/ Krautheim, nicht nur den Bayerischen Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Helmut Brunner sowie des zweiten Bürgermeisters der Landeshauptstadt München, Josef Schmidt, sondern unter den fast 400 Gästen auch 100 bayerische Bräus begrüßen: Sie alle hatten sich in den vergangenen zwei Jahren vom Fotografen Sead Husic ablichten lassen. Das Ergebnis ist eine ausdrucksstarke, abwechslungseiche Folge liebevoll inszenierter Motive, die mal zum Schmunzeln, mal zum Staunen animieren sollen.

Die großformatigen, aufwändig hinterleuchteten Bilder der Ausstellung zeigen die Menschen hinter dem Bayerischen Bier einmal in einem anderen Licht. „Die „Wächter“ sind ein Bekenntnis der bayerischen Brauwirtschaft zur Bierproduktion ausschließlich aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe und geben dem bayerischen Volksgetränk ein Gesicht, so Brauerpräsident Düll in seiner Eröffnungsansprache. Jedes Foto stehe für Menschen, die mit voller Überzeugung für das Bayerische Reinheitsgebot, für überlieferte Werte eintreten, für die „Bayerisches Bier“ ein Qualitätsversprechen sei, so Düll.

Außerhalb der typischen Brauereiportraits. Hier die Brauerei Eder & Heylands,  Foto: (C) Sead Husic

Außerhalb der typischen Brauereiportraits. Hier die Brauerei Eder & Heylands, (Foto: (C) Sead Husic)

Parallel zur Ausstellung wurde ein hochwertiger Bildband mit allen Motiven des Projekts produziert, der beim Bayerischen Brauerbund oder während der Ausstellung vor Ort erhältlich ist.

Das als Wanderausstellung konzipierte Projekt wird im Lauf des Jubiläumsjahres außerdem in folgenden Örtlichkeiten zu bestaunen sein:

Ingolstadt: Exerzierhalle 20.04.-24.04.2016
Traunstein: Alte Klosterkirche 06.05.-22.05.2016
Freising: Asamsaal 01.06.-08.06.2016
Straubing: Hubertushalle 11.06.-22.06.2016
Andechs: Florianstadel, Kloster Andechs 16.09.-30.09.2016
Nürnberg: Messezentrum 08.11.-10.11.2016

Weitergehende Informationen, sowie die einzelnen Fotos zum Download in Druckqualität finden Sie unter www.bayerisches-bier.de.

Diesen Pressetext sowie die Eröffnungsreden zur Vernissage finden Sie auf der Internetseite des Bayerischen Brauerbundes e.V. www.bayerisches-bier.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.