Brauhaus Faust holt „Triple“ nach Miltenberg

Preisverleihung Goldene BierIdee 2016

Preisverleihung der Goldenen BierIdee 2016 des bayerischen Brauerbundes
und des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes an das Brauhaus
Faust zu Miltenberg

Beste Craftbier-Brauerei Deutschlands, bestes bayerisches Brauereierlebniskonzept und den Titel der Bayerischen Bierkönigin nach Churfranken geholt – Dieses „Triple“ ist jetzt dem Brauhaus Faust zu Miltenberg gelungen.

Jubel brandete am vergangenen Donnerstagabend in der Münchner Kongresshalle an der Theresienwiese auf, als gegen 22:30 Uhr das Ergebnis zur Wahl der Bayerischen Bierkönigin 2016/17 bekannt gegeben wurde: Sabine Anna Ullrich aus Bürgstadt heißt die Gewinnerin und war vom Brauhaus Faust in Miltenberg ins Rennen geschickt worden. Am selben Festabend des Bayerischen Brauerbundes, war das Brauhaus Faust zuvor bereits mit der „Goldenen BierIdee 2016“ ausgezeichnet worden, der traditionell höchsten gemeinsamen Auszeichnung des Bayerischen Brauerbundes und des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes. Wenige Tage vor der Veranstaltung, war das Brauhaus Faust auf einem internationalen Wettbewerb zur „Deutschen Craftbier-Brauerei des Jahres“ gewählt und ernannt worden.

„Unglaublich, es ist einfach unglaublich“ genoss der Geschäftsführende Gesellschafter des Brauhauses, Johannes Faust, in München nahezu sprachlos die hoch emotionalen Momente von Preisauszeichnung und Wahlergebnis. Er erntet, zusammen mit seinem Mitgesellschafter und Dipl.-Brauingenieur Cornelius Faust an diesem Abend die Früchte seines seit jeher auf die Region zwischen Odenwald und Spessart ausgerichteten Geschäftspolitik.

Der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes, Dr. Lothar Ebbertz, sagte in seiner Laudatio: „Die bierkulturellen Epizentren des Freistaates werden bevorzugt in Altbayern verortet und im Bierland Oberfranken. Zu Unrecht. Denn in Unterfranken, das leichtfertig vor allem mit Anbau und Konsum von Wein verbunden wird, gibt es nicht nur Bier, sondern echte Bierkultur.“ Eines der Aushängeschilder mainfränkischer Bierkultur sei das Brauhaus Faust zu Miltenberg, dem er ein „hohes Maß an wechselseitiger Identifikation zwischen der Stadt Miltenberg und dem Brauhaus“ attestierte. Das Brauhaus Faust pflege „ein konsequentes und überzeugendes Regionalkonzept“, definiere sich als Teil der Heimat und signalisiere „glaubwürdig in verschiedener Form praktizierte Mitverantwortung für die Region: ökologisch, sozial, kulturell, wirtschaftlich“. Die Menschen in der Region Churfranken und Rhein-Main identifizierten sich daher mit „ihrer Brauerei“.

Dr. Ebbertz abschließend: „Mit der Goldenen BierIdee 2016 würdigt die Jury die erlebnis- und genussorientierte Präsentation bayerischer Bierspezialitäten innerhalb des Gesamtkonzepts `Brauhaus Faust´“.

Im Anschluss an die Laudatio Dr. Ebbertz verlief die Wahl der Bayerischen Bierkönigin 2016/17 spannend bis zum Schluss. Zu jeweils einem Drittel zählten im Finale ein zuvor öffentlich stattgefundenes Online-Voting, die Meinung einer Fachjury und die Entscheidung der Veranstaltungsteilnehmer, die digital per Saal-TET erfasst wurde.

Sabine Ullrich - Bierkönigin 2016-2017

Inthronisation der Bayerischen Bierkönigin 2016/17, Sabine-Anna Ullrich aus Bürgstadt in Churfranken

Hatte das Online-Voting im Vorfeld des Festabends noch mit hauchdünnem Vorsprung von der oberfränkischen Konkurrentin Sabine-Anna Ulrichs gewonnen werden können, siegte die Bürgstädterin schlussendlich fulminant: Sie erreichte die etwa dreifache Gesamtpunktzahl, verglichen zur zweitplatzierten Oberfränkin und drittplatzierten Schwäbin. Jurymitglied BR-Fernsehmoderatorin Karin Schubert machte nach der Wahl im Gespräch deutlich, dass Fachwissen allein die Anforderungen an eine geeignete bayerische Bierkönigin nicht ausfülle. Immerhin ist diese ein Jahr lang weltweite Repräsentantin bayerischer Bierkultur. Schubert: „Ich will die Kandidatinnen brennen sehen.“ Bei Sabine-Anna Ullrich habe sie dieses Brennen gesehen, als authentische und daher glaubwürdige Ausstrahlung einer inneren Haltung – der Begeisterung Sabine-Anna Ulrichs für bayerisches Bier, für bayerische Bier- und Lebenskultur.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.